Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am vergangenen Sonntag, 2. Juni 2019, war in Adelsheim Bürgermeisterwahl. Als Ihr Bürgermeister hatte ich mich erneut für dieses Amt beworben und Sie um Ihr Vertrauen für eine weitere Amtszeit gebeten. Dabei war ich der Auffassung, dass wir in den zurückliegenden 16 Jahren viel für unsere Stadt erreicht haben und diesen erfolgreichen Weg gemeinsam fortsetzen sollten.

Die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler sah das anders. Bei einer Wahlbeteiligung von nur 56% habe ich nicht die erforderliche Mehrheit der Stimmen erreicht. Somit wird zum 1. September 2019 Herr Wolfram Bernhardt den Dienst als Bürgermeister unserer Stadt antreten.

An dieser Stelle möchte ich mich bei den 1058 Wählern bedanken, die mir mit ihrer Stimme das Vertrauen ausdrücklich ausgesprochen haben; vielleicht wären es auch noch ein paar Mitbürger mehr gewesen, die mich gern als ihren Bürgermeister behalten hätten – doch die Entscheidungen werden nur von denen getroffen, die auch wählen gehen und in einer Demokratie werden öffentliche Ämter immer nur auf Zeit vergeben.

Der Stadt Adelsheim wünsche ich weiterhin eine gute Entwicklung. Möge der künftige Bürgermeister bei der Umsetzung der vielen Projekte und Visionen die Unterstützung in der Bürgerschaft finden, die hierfür erforderlich ist.

Ein abschließender Dank gilt all den Menschen, die mich über Jahre hinweg bei meiner Arbeit begleitet und unterstützt haben und insbesondere bei dieser Wahl zu mir standen. Ein großes Dankeschön an meine Freunde und meine Familie!

Der Stadt Adelsheim für die Zukunft alles Gute!

Ihr

Klaus Gramlich
Bürgermeister

„Den erfolgreichen Weg gemeinsam fortsetzen.“

Gemeinsam in die
Zukunft investiert!

Food

Image

Wir haben einiges bewegt und die kommunale Infrastruktur in vielen Bereichen ertüchtigt, modernisiert und ausgebaut. Dabei haben wir uns stets an unseren Bedürfnissen und den Anforderungen der Zukunft orientiert.

Seit meiner ersten Wahl zum Bürgermeister im Jahr 2003 hat die Stadt Adelsheim Investitionen von mehr als 36 Mio. € ohne zusätzliche Verschuldung realisieren und mit Zuschüssen von 21 Mio. € finanzieren können.

Umwelt und Sicherheit

  • Praktizierter Umweltschutz durch Sanierung und Bau von Abwassereinrichtungen
  • Energetische Gebäudesanierung / effiziente Straßenbeleuchtung
  • Flurneuordnungsverfahren in Sennfeld und Adelsheim mit umfangreichen Wegebaumaßnahmen und ökologischer Verbesserung
  • Ökologischer lokaler Hochwasserschutz
  • Leistungsfähiges Wasserversorgungskonzept (Sicherheit und Qualität)
  • Umbau u. Erweiterung der Feuerwehrgerätehäuser / Fahrzeugbeschaffungen

Wohnen und Mobilität

  • Baugebiete in allen Stadtteilen (Schaffung bezahlbaren Wohnraums)
  • Sukzessive Infrastrukturerneuerung in bestehenden Wohngebieten
  • Breitbandausbau (Schnelles Internet) in allen Stadtteilen
  • Straßenbauarbeiten in allen Stadtteilen
  • Bau und Sanierung von Brücken und Stegen
  • Maßnahmen im Rahmen der Stadtsanierung
  • Ausbau von Radwegen und Gehwegen
  • Schaffung von Parkplätzen
  • Attraktive Kinderspielplätze in allen Stadtteilen
  • Erhalt des Freibades als Freizeitattraktion
  • Bereitstellung von Gewerbegrundstücken
  • S-Bahn (Adelsheim-Nord) und Beseitigung des Bahnübergangs Adelsheim-Ost mit barrierefreiem Zugang zu den Bahnsteigen

Bildung und Betreuung

  • Sanierung und Erweiterung der Martin-von-Adelsheim-Schule (mit der Gemeinschaftsschule erstmals Mittlere Reife in Adelsheim möglich)
  • Finanzierung von Ausstattung an beiden Adelsheimer Schulen (Gemeinschaftsschule und Eckenberg-Gymnasium)
  • Investitionen an den drei Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft
  • Neubau des Kulturzentrums und Neuanlage des Stadtgartens
Food

Weitere
positive Entwicklungen

Doch wir haben nicht nur investiert; wir haben auch unser weiteres Lebensumfeld nach unseren Bedürfnissen gestaltet.

weitere positive
Entwicklungen

  • Interkommunale Projekte mit Beteiligung der Stadt Adelsheim (Industriepark RIO, überörtlicher Hochwasserschutz, Kläranlage in Roigheim)
  • Stärkung des Wirtschaftsstandorts Adelsheim
  • Sicherung der ärztlichen Grundversorgung
  • Sicherung und Stärkung des Einzelhandels
  • Umgehungsstraße mit Freigabe des Eckenbergtunnels
  • Öffentliches WLAN in der Innenstadt und im Freibad
  • Städtepartnerschaft mit Berchères-sur-Vesgre
  • Kulturelles Angebot der Stadt (Theater, Konzerte, Stadtbücherei, Kinomobil)
  • Schaffung einer Anlaufstelle in der Verwaltung zur Unterstützung der Vereine
  • Förderung touristischer Angebote (Skulpturenradweg, Weltkulturerbe Limes)
  • Weiterentwicklung der Betreuungsangebote für Kleinkinder / Kinder / Schüler
  • Schulstandort Adelsheim mit täglich mehr als 1200 Schülern
  • Schulsozialarbeit und Hector-Kinderakademie an der Martin-von-Adelsheim-Schule
  • Offene Jugendarbeit im selbstverwalteten Jugendhaus Adelsheim

Eindrücke

Ausblick
Kontinuität tut Adelsheim gut.

Food

Kommunale Arbeit muss sich an der Lebenswirklichkeit der Bürger orientieren und an ihrem praktischen Erfolg messen lassen. Deshalb kann die Entwicklung unserer Stadt auch nur gemeinsam mit den Bürgern und dem Gemeinderat aktiv gestaltet werden.

Als Bürgermeister liegen mir gute und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten für jeden Stadtteil am Herzen. Deshalb möchte ich mich auch gerne weiterhin mit meiner Erfahrung, mit meinem Verantwortungsgefühl und mit meinem Engagement in diesen Prozess einbringen.

Wichtige Ziele

  • Fertigstellung der Umgehungsstraße (Innenstadt ohne Schwerlastverkehr)
  • Neuauflage des Agenda-Prozesses „Zukunftsfähige Stadtentwicklung – Lebenswerte Stadt Adelsheim“. Ein Projekt mit der Bürgerschaft für die Bürgerschaft.
  • Innerörtlicher Lärmschutz durch die „Deutsche Bahn“ in Adelsheim und Sennfeld unter Bewahrung des Ortsbildes (moderne Technik statt meterhohe graue Aluwände)
  • Städtebauliche Maßnahmen (Schaffung von Wohnraum – attraktive öffentliche Plätze)
  • Ausbau erneuerbare Energie und Förderung der E-Mobilität (Schnellladestationen)
  • Wohnbauentwicklung und Innenentwicklung in jedem Stadtteil
  • Weitere Sanierung innerörtlicher Straßen
  • Weitere Angebote im Bereich Bildung und Betreuung

Ehrenamt

In unserer Stadt wird im Ehrenamt Großes geleistet!

Die Vielfalt reicht von der Kultur, vom Sport über die Hilfsorganisationen bis in viele soziale Bereiche. Dieses freiwillige Engagement ist elementar für unser Gemeinwesen und das Zusammenleben in unserer Stadt. Ich möchte es auch in den kommenden acht Jahren nach Kräften fördern und unterstützen.

Bewahren und Entwickeln

Die speziellen Angebote für Jugend, Familien und Senioren gilt es zu bewahren und auch weiterhin bedarfsgerecht weiterzuentwickeln.

Food

In unserer Stadt
zu Hause!

Seit 1991 lebe ich mit meiner Frau Monika in Adelsheim. Mit unseren Töchtern Svenja und Angelina fühlen wir uns als Familie hier zu Hause.

Ich bin 54 Jahre alt und aufgewachsen in Krumbach im Odenwald. Das Gymnasium besuchte ich in Mosbach und nach Abitur und Grundwehrdienst absolvierte ich die Ausbildung zum gehobenen Verwaltungsdienst bei der Gemeinde Limbach und beim Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises. Das anschließende Studium an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung in Kehl schloss ich 1989 erfolgreich als Diplom-Verwaltungswirt (FH) ab.

Von 1989 bis 2000 war ich bei der Stadtverwaltung Heilbronn im Finanzbereich tätig und von 2000 bis 2003 als Stadtkämmerer in Osterburken.

Nach der Wahl zum Bürgermeister der Stadt Adelsheim trat ich meinen Dienst am 1. September 2003 im Rathaus an. Im Jahr 2011 haben mir die Wählerinnen und Wähler erneut das Vertrauen ausgesprochen und mich für weitere acht Jahre mit dieser vertrauensvollen Aufgabe betraut.

In dieser Funktion bin ich auch gleichzeitig Vorsitzender des Gemeindeverwaltungsverbandes Seckachtal und stellvertretender Vorsitzender des Zweckverbandes Hochwasserschutz Seckach/Kirnau.

Auch im Zweckverband Regionaler Industriepark Osterburken (RIO) bekleide ich das Amt des stellvertretenden Verbandsvorsitzenden. Im Städtetag Baden-Württemberg bringe ich mich als stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport in die kommunale Verbandsarbeit auf Landesebene ein. Die Interessen unseres Raumes vertrete ich seit 2004 auch als Mitglied des Kreistages des Neckar-Odenwald-Kreises und trete auch zur Kreistagswahl am 26. Mai 2019 erneut als Kandidat an. Wer sich über die Stadtgrenzen hinaus engagiert, wird in der Region wahrgenommen und kann so auch die Interessen seiner eigenen Kommune besser vertreten.

Im Ehrenamt bin ich stellvertretender Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Buchen und des Fördervereins der Behindertenbegegnungsstätte Osterburken (BBO). Bei der JVA Adelsheim engagiere ich mich als Vorsitzender des Anstaltsbeirats. Im Schwimmbadförderverein V.I.S.A. und im Förderverein des Eckenberg-Gymnasiums gehöre ich dem erweiterten Vorstand an. Weitere Fördervereine und Hilfsorganisationen unterstütze ich durch meine Mitgliedschaft.

Das ist mir wichtig!


Für Adelsheim, Sennfeld, Leibenstadt, Hergenstadt und Wemmershof.

Eine nachhaltige Entwicklung der Gesamtstadt unter Wahrung der Identität aller Stadtteile.

Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in die politische Willensbildung.

Eine Gleichbehandlung aller gesellschaftlichen Gruppierungen und der Ausgleich der unterschiedlichen Interessen.

Eine bedarfsorientierte Weiterentwicklung der Angebote für die jeweiligen Generationen.

Eine für jeden verständliche und nachhaltige Finanzpolitik mit möglichst geringer Abgabenbelastung der Bürger.

Erhalt und Optimierung der kommunalen Infrastruktur in allen Stadtteilen.

Stärkung von Gewerbe, Handwerk und Handel und die damit verbundene Sicherung und Schaffung örtlicher Arbeitsplätze.

Aktive Unterstützung der ehrenamtlich Tätigen.

Partnerschaftliche Kooperation mit den Kirchen und ihren Einrichtungen.

Förderung der Schulen und Bildungseinrichtungen.

Erhalt und Ausbau des kulturellen Angebotes.

Verbesserung der Verkehrsverhältnisse, Entlastung der Innenstadt.

Verbesserung des ÖPNV-Angebotes auf Schiene und Straße.

Der Schutz unserer Umwelt und die Bewahrung unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

Ich freue mich auf
das direkte Gespräch mit Ihnen.


Adelsheim, Eckenberghalle
So. 19.05.2019, 19.30 Uhr

Leibenstadt Sportheim
Di. 21.05.2019, 20.00 Uhr

Adelsheim, Schützenhaus
Do. 23.05.2019, 20.00 Uhr

Sennfeld, Vereinsheim der Kleintierzüchter
Fr. 24.05.2019, 20.00 Uhr

Weitere Termine entnehmen Sie bitte der Tagespresse.

So erreichen Sie mich
Kontakt


Klaus Gramlich
Krückerle 10
74740 Adelsheim
Telefon: 0 62 91 – 24 11
E-Mail: info@klaus-gramlich.de

„Den erfolgreichen Weg gemeinsam fortsetzen.“